Siegerehrung Malwettbewerb

Auch in diesem Schuljahr nahmen viele Kinder der Grundschule Warngau am diesjährigen Malwettbewerb der Raiffeisenbank teil. Herr Weiland lobte die Warngauer Künstler und Künstlerinnen, denn in jeder Klassenstufe sind einzigartige Kunstwerke entstanden. Dafür gab es auch einige Geschenküberraschungen für die ersten Platzierungen. Aber keine Angst, niemand ging leer aus. Für die tollen Bilder zum Thema "Was ist schön?" gab es für jeden eine "Spitzmaschine mit Kurbel". Ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Weiland mit seinem Team und allen, die erneut einen tollen Malwettbewerb 2022 organisiert, durchgeführt und ausgewertet haben!

„ Ich schenk dir eine Geschichte“ – Besuch in der Bücherecke Holzkirchen

Auch dieses Jahr fand die bundesweite Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ anlässlich des Welttages des Buches statt. So besuchten die Kinder der 4. Klasse am 27.04.2022 die Bücherecke in Holzkirchen und erfuhren einige interessante Informationen über Bücher und Buchhandlungen. Als krönenden Abschluss machten sich die Schülerinnen und Schüler sich voller Eifer daran, das Quiz der Bücherecke Holzkirchen mithilfe ihres neuen Buches „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ zu lösen.

Vielen Dank an die Bücherecke Holzkirchen für den abwechslungsreichen Vormittag und die Bücher. Wir sind schon gespannt, ob Iva und Samo den Hexensee beschützen können!

Grundschultag an der Mittelschule Holzkirchen

Am Donnerstag, den 24.3.2022 fand der diesjährige Grundschultag an der Mittelschule Holzkirchen statt. Dort schnupperten die Kinder aus der 4. Klasse einen Vormittag lang in die verschiedenen Fächer der Mittelschule.

Zuerst tüftelten die ViertklässlerInnen an verschiedenen Stationen und versuchten die komplizierten Geometrieaufgaben zu lösen. Im Anschluss ging es weiter in die Turnhalle. Bei dem Polarexpeditionsspiel stellten die Kinder schnell fest, dass sie das Spiel nur mit Teamgeist, Kommunikation und Geduld schaffen konnten. Aber das war kein Problem! Nach den sportlichen Spielen stand Kochen auf dem Programm. In kleinen Gruppen bereiteten alle einen köstlichen Zauberquark zu. Auch das Abwaschen war gemeinsam mit den Mitschülern gar nicht so schlimm. Abschließend durften die Kinder noch verschiedene Formen und Figuren aus Draht biegen und löten.

So eine schöne Abwechslung! Vielen Dank an die Lehrkräfte und Schüler und Schülerinnen der 10. Klasse! Uns hat es sehr gut bei euch gefallen!

 

 

 

Die Zahnärztin besucht die Klassen 2a und 2b

Im März behandelten die Kinder der beiden 2. Klassen im Rahmen des HSU – Unterrichts das Thema Zähne. Spannend, wie die Mädchen und Buben fanden! Neugierig zählten sie eifrig nach, wie viele Milchzähne schon ausgefallen bzw. neue Zähne bereits an die Oberfläche gekommen waren. Da wurden große Unterschiede festgestellt. Mit dem Thema bereits vertraut gemacht und mit vielen Fragen bewaffnet, empfingen die Zweitklässler die Zahnärztin Frau Dr. Kaiser. Anschaulich erklärte sie anhand eines Zahn – Modells den Aufbau, zeigte verschiedene Prothesen und beantwortete ausführlich die Fragen der Schüler und Schülerinnen. Auf einem Röntgenbild entdeckten alle Kinder die neuen Zähne, die bereits unter dem jeweiligen Milchzahn kräftig „schieben“. Das zu sehen faszinierte alle! Außerdem durften die Mädchen und Buben selber mit dem „Zahnarztwerkzeug“ wie Spiegel, Pinzette und Spatel Übungen und sogar Füllungen an einem Gipsmodell machen. Das schaut leichter aus als es ist! Schließlich erklärte Fr. Dr. Kaiser genau das richtige Zähneputzen und dessen Bedeutung für gesunde Zähne. Der Vormittag war sehr kurzweilig und informativ.

Vielen Dank, Frau Dr. Kaiser, für Ihren Besuch bei uns in der Grundschule Warngau!

Wintersporttage vom 23. – 25.2.2022 in Lenggries

Dieses Mal konnte uns nichts, wirklich gar nichts, von der Durchführung der Wintersporttage abhalten: Kein Covid, kein Schneemangel und auch kein nächtlicher Dauerregen!

Wild entschlossen und mit Rucksäcken voller guter Laune starteten wir Ende Februar kurz vor den Faschingsferien in unsere 3 Wintersporttage.

Die Langlaufkinder mussten noch ein bisschen zittern, wo denn nun der Spaß stattfinden konnte, hatte es doch in der Nacht heftig geregnet und die ohnehin  dünne Schneedecke schrumpfen lassen. Aber wir hatten Glück und planmäßig konnten die Tage durchgeführt werden.

Toll von der Skischule organisiert erwartete uns bereits das hergerichtete Material. Schuhe, Ski und Stöcke waren schnell verteilt und wir konnten daher rasch starten.

Die Lehrer spielten und halfen mit und es machte viel Spaß, sich mal in einer anderen Lernumgebung kennenzulernen. Die Kinder hatten Freude dabei, verbesserten rasch ihre Grundkenntnisse und zeigten voller Stolz am Ende, was sie dazugelernt hatten.

Auch die alpinen Skifahrerkinder gingen komplikationslos auf die Piste. In verschiedenen Gruppen schwärmten sie in alle Richtungen aus, überall sah man strahlende Gesichter. Die skifahrenden Lehrer trafen im gesamten Pistengebiet auf „unsere“ Grundschulkinder, man half, wo notwendig, winkte sich gegenseitig zu und freute sich einfach, sich immer wieder zu treffen.

Das Wetter war uns wohlgesonnen, nach Sonne bekamen wir am letzten Tag noch eine ordentliche Packung Neuschnee, damit war das Glück perfekt.

Die diesjährigen Wintersporttage blieben zu unser aller Freude verletzungsfrei und hatten nach all den Corona – Einschränkungen der vergangenen Monate anhaltend positive Auswirkungen auf die Stimmung der Kinder! Endlich  wieder richtig Spaß mit Freunden, draußen im Schnee!

Akribische Vorbereitungen gingen der Durchführung dieser Tage voraus und durch den unermüdlichen Einsatz der Elternbeiräte beider Schulen und der zahlreichen Unterstützung aus der Elternschaft wurden die Skitage ein voller Erfolg.

An dieser Stelle ein herzliches Vergelt`s Gott an die Skischule Isarwinkel , die durch hervorragende Organisation ihrerseits bestochen hat.

Auch unser Partner - Busunternehmen Marx hat durch sicheren und pünktlichen Fahrbetrieb einen erheblichen Beitrag zum Gelingen dieser Tage geleistet und den verschiedenen, covidbedingten Auflagen seitens der Schule keine Mühen gescheut, ihr Anliegen zu berücksichtigen. Lieber Herr Grossert, im Namen der Schulfamilie herzlichen Dank!

Minigolf in der Turnhalle - macht auch mit Maske Spaß!

Mit viel Kreativität haben sich die Kinder der 4.Klasse trickreiche Minigolfbahnen überlegt und konnten in einem kleinen Klassenturnier ihr Geschick unter Beweis stellen.

Hurra, der Schnee ist da!

Anstatt mit Masken in der Turnhalle zu sporteln nutzt die Klasse 2a den wunderbaren Schnee und geht zum Schlitten fahren.

Auch tolle Schneemänner, Iglus, Sitzbänke und Burgen lassen sich daraus bauen!

Das kleine Wir

Teambuilding – > wird bei uns „groß“ geschrieben!

Anfang Dezember durften die beiden 2. Klassen an einem Projekttag teilnehmen mit dem Ziel, die Gemeinschaft zu stärken. Einen ganzen Vormittag nahm sich Herr Reiner Zeit, zum Teil in Begleitung seiner Frau, mit den Kindern Spiele, Wahrnehmungs- sowie reflexive Übungen und vieles mehr durchzuführen. Dabei wurde „Stille“ erfahren und Seil gesprungen, ein Reaktionsspiel zum Namen nennen und schließlich das Perltier – Fangspiel wurden ausprobiert. Die Kinder waren begeistert und lernten flott, dass der Zusammenhalt der Gemeinschaft das Gruppenergebnis verbessert und zugleich den Spaß dabei erhöht. In einer ruhigen Reflexionsphase notierten die Kinder ihre Erfahrungen. Bereits jetzt freuen wir uns auf den zweiten Teil des Projekts, der im Neuen Jahr stattfinden wird.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b ein herzliches Dankeschön an das Team Reiner!

Nikolaus

Es war wieder so weit: Laut und kräftig klopfte am 6.12.21 der Nikolaus an der Tür. Mitgebracht hatte er den Krampus – und einen sehr großen Sack.

Aufgeregt und erwartungsfroh lauschten die Erstklässler den Worten des Heiligen Nikolaus, mit bangen Blicken musterten die Kleinen seinen Begleiter. Schnell wich die ein oder andere Unsicherheit einer frohen Stimmung, waren die Worte des Nikolaus doch voller Lob und Aufmunterung. Und weil wir so brave Kinder haben, bekamen alle von der 1. bis zur 4. Klasse ein feines Sackerl mit köstlichen Leckereien darin. Auch alle sichtbaren und unsichtbaren  Engel, die im Schulhaus dafür sorgen, dass alles funktioniert, alles blitzt und aufgeräumt ist und sogar das Kollegium mitsamt den FSJlerinnen durften sich an einem Sackerl erfreuen.

An dieser Stelle ein herzliches Vergelt`s Gott unserem tollen Putz – Personal, dem fleißigen Hausmeister und dem wunderbaren Elternbeirat!

Bundesweiter Vorlesetag am 19.11.2021

Unsere Schule beteiligte sich auch dieses Jahr wieder am „Bundesweiten Vorlesetag“.

Als VorleserInnen konnten wir Philomena Hausner, Frau Dr. Schulte-Cloos, Barbara Volz, Cathrin Paul, Franzi, Irmi Rappl und Herrn Pfarrer Doll gewinnen.

Vielen Dank an alle, die unsere Schüler und Schülerinnen in die Welt der Geschichten entführten und ihnen den Spaß am Lesen zeigten.

Das Motto 2021 lautete „Freundschaft und Zusammenhalt“. Passend hierzu hörten die Kinder Geschichten von Tom Sawyer, Kurzgeschichten von Michael Ende, von den Herdmanns und einige andere.

Eine besondere Überraschung gab es für die Zweitklässler. Nachdem im Fools-Theater alle Vorstellungen abgesagt wurden, schlüpfte Frau Paul für den Vormittag in ihr Findus-Kostüm und las den Kindern die Geschichte von „Petterson und Findus“ als kleiner Kater verkleidet vor. Das machte besonders viel Spaß!

"Den Bauernhof mit allen Sinnen erleben" Klassen 2a und 2b

Am 15.November 2021 machten sich die zweiten Klassen bei nebligem Wetter und kühler Temperatur auf zum Stroblhof nach Kleinhartpenning.  Finanziert vom Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten beteiligten sich die Klassen 2a und 2b am Projekt „Herbst-Erlebnis-Bauernhof“ mit dem erlebnisorientierten Angebot „Den Bauernhof mit allen Sinnen erleben“.

Zuerst lernten die Kinder den Hof mit all seinen Tieren kennen. Sie bestaunten Wachteln, trugen ein Huhn auf der Schulter, streichelten Ziegen, lernten seltene Rinderarten kennen, freuten sich über Esel, Pferde, Laufenten, Hasen und vor allem hat es ihnen der Hofhund Lucy angetan.

Dann traten die Kinder in Gruppen bei einer Bauernhof-Challenge an. Sie erfühlten z.B. einen Kuhzahn, machten Gummistiefel-Weitwurf, testeten ihr Wissen über Schweine, nahmen am Hühner-Quiz teil und unterschieden verschiedene Eierarten.

Nach einen kleinen Brotzeitpause suchten alle zusammen Hühnereier, mahlten ihr eigenes Mehl und schleuderten Butter. Hieraus wurden feine Waffeln gebacken, die sich die Kinder schmecken ließen.

Obwohl manche Kinder ziemlich kalte Hände und Füße hatten, machte der Ausflug allen sehr viel Spaß. Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei!

Kirtahutsch'n - was für eine Freude!

In der Woche vom 18.11. – 22.11.21 durften wir wie in den vergangenen Jahren einen Ausflug zum Kirtahutsch`n nach Reitham machen. Nachdem im Unterricht über den Brauch in unserer Gegend gesprochen und das Fest erklärt wurde, zogen die einzelnen Klassen an verschiedenen Tagen los, meist mit goldenem Oktoberwetter. Wir hatten nun alle die Gelegenheit, mit Spaß und in guter Gesellschaft das Brauchtum zu feiern. Schee war`s!

Die kleine Lok

Am 25.10.2021 hatten die zweiten Klassen Besuch von der "Kleinen Lok" und erfuhren auf spielerische Art viel über gesunde Ernährung. Die Kinder erweiterten ihr Wissen über Obst und Gemüse, lernten von der Herkunft verschiedener Lebensmittel und staunten nicht schlecht über den Zuckergehalt in manchen Getränken. Seitdem achten die Kinder genau darauf, aus welchen "Waggons" ihre Brotzeitbox gefüllt ist.

Besuch von unserem Bürgermeister Herr Thurnhuber

In den vergangenen Wochen beschäftigte sich die 4. Klasse mit dem Zusammenleben in einer Gemeinde. Vieles konnten wir im Unterricht herausfinden:

Wie viele Einwohner hat Warngau? Wofür steht eigentlich unser Wappen und wer entscheidet in unserer Gemeinde?

Doch wie ist es, als Bürgermeister in Warngau zu leben? Kann man als Politiker eigentlich noch genug schlafen? Wird in einer Gemeinderatssitzung auch mal gestritten?  Kann ein Bürgermeister mit Gummibärchen bestochen werden? Wie alt muss man sein, um Bürgermeister zu werden?

Diese und noch viele weitere Fragen beantwortete uns unser Bürgermeister Herr Thurnhuber am Mittwoch, den 13.10.2021 in der Turnhalle.

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben!

 

 

 

Gemeinsamer Ausflug zum Freilichtmuseum Schliersee

Bei herrlichem Herbstwetter durfte die Grundschule Warngau und Wall einen gemeinsamen Ausflug zum Wasmeier Freilichtmuseum Schliersee unternehmen.

Nachdem wir mit dem Bus angekommen waren, stärkten sich die Schüler mit einer kleinen Brotzeit. Nun ging es in kleinen Gruppen weiter. Die Schüler erhielten Einblicke zu den Holzknechten, durften den Wuiderer Vierkampf durchführen, wurden zu verschiedenen Kräutergärten geführt, konnten selbst Butter herstellen oder Speckstein bearbeiten.  

Während und nach den Aktionen konnten die Schüler auch die Bauernhöfe besichtigen, dem Brotbäcker zuschauen, die Tiere besichtigen, mit alten Kegeln spielen und durch Herz-Bäume kraxeln.

Gerne wären wir noch länger geblieben, doch der Bus wartete und brachte uns pünktlich wieder zurück.

Ein gelungener Wandertag – so empfanden es alle.

Rund um den Schliersee - die Klassen 2a und 2b gehen wandern

Am 27.09.2021 nutzten die Klassen 2a und 2b das wunderschöne Herbstwetter für ihren Wandertag. Mit dem Bus ging es an den Schliersee, der dann zu Fuß umrundet wurde. Brotzeit machen durfte natürlich nicht fehlen und zum Schluss tobten sich die Kinder noch auf dem Spielplatz aus. Es war ein herrlicher Ausflug!

1. Schultag

Am 14.09.2021 war es soweit!

Mit Freude, Aufregung und Spannung feierten unsere 24 Erstklasskinder ihre Einschulung. Unsere Rektorin Christine Haberl und die Zweitklässer bereiteten für sie eine liebevolle Feier auf dem Pausenhof vor. Begrüßt wurden die Erstklässlerinnen und Erstklässler im Schulhaus auch von allen Schülern und Lehrern der Grundschule. Jetzt konnte der gemeinsame Unterricht im Klassenzimmer beginnen. Währenddessen kümmerte sich der Elternbeirat mit kleinen Snacks und kühlen Getränken um die wartenden Eltern.